christianreich

Christian Reich

Nach einer Ausbildung im Einzelhandel schloss sich ein Studium der Wirtschaftsinformatik an. Ich habe acht Jahre globale Unternehmen aus verschiedenen Industrien bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und Optimierung ihrer Aufbau- und Ablauforganisation beraten.

Seit 2013 beschäftige ich mich mit Trends im Food Sektor und der nachhaltigen Erzeugung, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln. Mich faszinieren vor allem natürliche Ernährungs- und Gastronomiekonzepte wie Vegan, Clean Eating, Raw Food und Farm-To-Table, die in New York, Berlin und London mittlerweile zum Standard gehören. Außerdem beobachte ich permanent den schnell wachsenden Markt der FoodTech Startups. Seit 2015 bin ich Co-Blogger auf E-Food Blog.

Kontaktieren Sie mich!

Facebook

Xing

Linkedin

bild - tobi

Tobias Lukaschek

Nach Abschluss eines BWL Studiums in Köln und Dublin, habe ich mich voll und ganz der Systemgastronomie verschrieben. Seit nunmehr 4 Jahren arbeite ich für die Rocket Restaurants Gruppe in Dublin. Dies beinhaltet die Marken Rocket’s und The Counter Burger. In meiner Rolle bin ich zuständig für Entwicklung und Wachstum der 50-Unit starken Gruppe mit Schwerpunkt auf Burger-Formaten im Casual und Fast-Casual Segment.

Beruflich bedingtes Reisen und „Trendspotting“ ist dabei fester Bestandteil meiner Aufgabe um möglich immer am Puls der Zeit zu bleiben und frische Ideen einzubringen. Digitalisierung- und „Fast Casualization“ in der Gastrobranche sind dabei zwei große und spannende Themenfelder, die ich mit Interesse verfolge. Ansonsten bin ich als Assistent der Geschäftsführung an allen operativen und strategischen Entscheidung beteiligt.

Kontaktieren Sie mich!

Xing

Segmente

content_019

Ein Fast Casual Restaurant ist ein Restaurant, das sich durch frische Produkte und einen schnellen Service charakterisiert. Es verbindet eine hohe Produktqualität und die Frische von vielen Full Service Restaurants mit der Geschwindigkeit eines Quick Service Restaurants und rechtfertigt so einen höheren Durchschnittsbon. Das Ambiente ist hochwertig und modern, es kommen natürliche Materialien zum Einsatz. Häufig werden die Gerichte beim so genannten Front Cooking vor den Augen der Gäste zubereitet. Der Bestell- und Bezahlvorgang findet in der Regel an der Theke (Counter) statt. Die Angebotspalette ist häufig klein und an einem Produkt oder einer Länderküche ausgerichtet (Kernprodukt Burger, Salat oder italienisch), damit die hohe Qualität sichergestellt werden kann. Viele Gastronomen bieten ihre Produkte auch zum Mitnehmen an (Take away) oder liefern diese direkt nach Hause (Home Delivery). Bekannte Marken in diesem Segment sind Vapiano und Dean & David. Beide Konzepte wurden in Deutschland entwickelt und haben sich auch international etabliert.

Mission

Fast Casual Network ist die Plattform für Innovationen, Menschen und Technologien in der Gastronomie. Schwerpunkt ist dabei das Fast Casual Restaurant (FCR) Segment. Ziel ist es, Fast Casual Gastronomie im deutschsprachigen Raum zu verbreiten. Dabei liegt der Fokus auf der Vorstellung frischer Konzepte und Produkte. Digitale Medien und Technologien werden analysiert und Innovationen vorgestellt. Angesprochen werden Visionäre, Startups und etablierte Gastronomen, die den Bedürfnissen des mobilen Genuss-Menschen gerecht werden möchten. Ziel ist zudem, ein Know-how-Transfer der verschiedenen Akteure innerhalb der Gastronomie zu ermöglichen und so Innovationen und Kooperationen zu fördern.